top of page

Wozu eine Morgenroutine? von Rangan Chatterjee

Dieser Podcast von Rangan Chatterjee ist die beste Motivation dafür, sich eine Morgenroutine zuzulegen, mit der man jeden Tag für sich und mit sich beginnt.


Egal, ob man sich dabei eine 5 Minuten Routine zurechtlegt, eine 15 Minuten Routine oder ob man sich eine Stunde Zeit für sich nimmt.


Was ändert es an meinem ganzen Tagesablauf, wenn ich meinen Tag nicht reaktiv, sondern proaktiv beginne. Wenn ich mir den ersten Platz gebe, jeden Tag. Vielleicht ist es bis zum Abend die einzige Zeit und der einzige Raum, den ich nur für mich habe.


Rangan Chatterjee beschriebt wunderbar, welche Effekte so eine Morgenroutine mit sich bringt, welche Wirkungen sie im Laufe des Tages hat und wie sie mit der Zeit die Selbstbeziehung verändert.


Das Schöne an der Beschreibung - es geht nicht darum, Heldentaten zu vollbringen und jeden Tag eine Stunde zu meditieren. Es geht nur darum, eine Haltung zu installieren, in der ich jeden Tag mit meinem Ritual bei mir und mit mir beginne. Egal, was Ritual ist und egal, wie lang es dauert. Und wenn ich jeden Morgen nur 5 Minuten Zeit habe, kann es einen großen Unterschied machen.


Besonders spannend fand ich Rangan Chatterjee's Erfahrungen mit Klienten, die versucht haben, die Kontrolle über ihr Leben wiederzubekommen und welche Veränderungen sich durch Morgenrituale in ihrem Leben ergeben haben.


Im Podcast wird sehr klar, wie eine gute Morgenroutine der erste Schritt dafür sein kann, jeden Tag mir selbst in meinem Leben die Priorität zu geben.




238 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page