Fragen an die Partnerschaft

In Partnerschaften leben wir mit den Menschen, in die wir einmal verliebt waren. Mit der Zeit werden füllen die ganzen "praktischen" und "wichtigen" Dinge des Alltags so viel Zeit, daß wir vergessen können, was uns eigentlich verbindet. Einfach weil die Aufmerksamkeit so gebunden ist in den alltäglichen Dingen.

Es tut gut, die Aufmerksamkeit wieder bewusst darauf zu lenken, was mich mit meinem Partner verbindet und das auch aussprechen zu können. Doch es ist manchmal gar nicht so leicht, dafür Worte zu finden.


Die Dyade


In der Achtsamkeit gibt es eine ritualisierte Kommunikationsform, die sogenannte Dyade. In Dyaden (Zwiegesprächen) wird die Betonung darauf gelegt, genau zuzuhören und in sich Zeit zu nehmen. Dabei kann ich in Bezug auf eine Frage in die Tiefe gehen.


Kommunikation wird dabei verlangsamt und jeder findet für sich auf ganz natürliche Weise ins Spüren. Das ist in der Regel tief befriedigend und es entsteht viel Resonanz.


2020 geht ein Jahr mit vielen Extraanforderungen zu Ende. In so einem Jahr kann aus dem Fokus geraten, was für die Partnerschaft wichtig ist - nämlich die gegenseitige Verbindung herzlich zu spüren.


Zum Jahreswechsel die Aufmerksamkeit dort hinzulenken, tut gut. Denn es bestimmt das Lebensgefühl, mit dem wir als Paar zusammen ins nächste Jahr gehen können.


Die Anleitung zur Dyade

Ihr setzt euch gemeinsam mit reichlich Zeit an einen Ort, wo ihr ungestört reden könnt. Dann stellt einer 7 vorgegebene Fragen, auf die der andere antwortet. Wer die Fragen beantwortet, redet solange ihm etwas dazu einfällt. Wenn eine Frage beantwortet ist, dann sagt der Fragende Danke - und stellt die nächste Frage.


Ziel ist, den Redenden nicht zu unterbrechen. Sondern nur mit seiner Aufmerksamkeit beim Anderen zu bleiben. Nicht zu unterbrechen, nicht zu fragen.


Sind die 7 Fragen durch, wechseln Frager und Antworter. Dieselben 7 Fragen gehen in die andere Richtung - mit gleichen Regeln.


Das Ganze wird am besten drei mal wiederholt. Denn die Antworten ändern sich, nachdem das oberflächliche Wissen abgetragen ist.


Wenn die dreimal vorbei sind, ist die Übung vorbei. Es wird auch direkt nachher nicht über die Fragen geredet.


Vielleicht habt ihr die Möglichkeit und die Zeit, diese Dyade zusammen zu machen.


Die Dyade


1) Sag mir etwas, das du an mir magst.


Danke


2) Sag mir etwas, das du an dir magst.


Danke


3) Sag mir etwas, worin wir deiner Meinung nach übereinstimmen.


Danke


4) Sag mir eine für unsere Partnerschaft besonders positive Fähigkeit von dir.


Danke


5) Sag mir etwas, was dir sehr wichtig für unsere Partnerschaft ist.


Danke


6) Sag mir ein Ziel, was dir für unsere Partnerschaft wichtig ist.


Danke


7) Sag mir, wie ich dich dabei unterstützen könnte.


Danke