Bergmeditation


Die Bergmeditation verbindet mit der unerschütterlichen Kraft und Stabilität eines Berges, der in sich ein festes Fundament findet. Egal was an seiner Oberfläche passiert, welche Stürme, Hitze oder Kälte - in der Tiefe bringt ihn nichts aus der Ruhe.

Verbindet ich mich innerlich ganz mit dem Bild des Berges, finde ich Ruhe, Zentriertheit und Gelassenheit in mir, auch wenn vieles in meinem Leben vielleicht gerade stürmisch verläuft.

Dabei ist der Fels ein solides, starkes und gleichzeitig entspanntes Element. Der Berg kann einfach nur sein. Er muss nichts tun. Nichts was an seiner Oberfläche passiert, kann ihn erschüttern. Er ruht in sich.

Wenn in meinem Leben gerade alles drunter und drüber geht und ich mich darin verliere, kann ich mich mit der ruhigen Kraft und Stärke des Berges verbinden.

Damit verbinde ich mich mit meiner eigenen inneren Ruhe und Zentriertheit.