Wildnis

29.06.2018

Atemberaubend schön kann Natur sein. Spüren kann man das meist nur an der Natur selber. Wenn man sich entschließt ein paar Tage wandern zu gehen - in die Stille der Natur einzutauchen und sich als Teil der Natur zu fühlen. 

 

"Wilderness" heißt der Text des schottischen Dichters John Muir, der diesem absolut sinnlichen Film unterlegt ist. 

 

Wilderness ist einer der wenigen Filme, die ich kenne, in denen das Naturerlebnis so nahe an einen ran kriecht, daß man mit allen Sinnen eintauchen kann. Einer der wenigen Filme, die einen ganz in Kontakt bringen mit der Kraft des Augenblicks, der keine Ergänzung braucht. 

 

Und einer der wenigen Filme, bei denen man gleich den Rucksack packen und aufbrechen möchte um die Natur und sich selbst wieder zu spüren.

 

Ein Originalzitat aus dem Text von John Muir: "A lifetime is so little a time that we die before we get ready to live. But here in the wilderness, surrounded by beauty beyond thought, the landscape carried me back into the midst of life infinitely remote."

 

Für alle, die es schon geahnt haben - auch dies ist ein Film von Alastair Humphreys.

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload