Freundschaft und Verletzlichkeit

29.06.2018

"Es ist uns nicht immer klar wie Freundschaften entstehen. Es scheint irgendwie mysteriös abzulaufen."

 

Mit diesem Satz beginnt der großartige animierte Film der School of Life. 

 

Er beginnt damit, was wohl die meisten von uns glauben - daß wir Freunde bekommen, wenn wir einen möglichst guten Eindruck machen und vielleicht noch mit etwas Besonderem überzeugen. 

 

Doch Freundschaft findet sich ganz woanders. Sobald der Film dort hinschaut, beginnt ein inneres Nicken. Es sind gerade unsere verletzlichen Seiten, die uns mit anderen verbinden - die uns zu Freunden werden lassen. Eine wichtige Erkenntnis fürs Leben - immer wieder.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload