Beziehung zur Natur

29.06.2018

Manchmal braucht es einen wake up call im Leben - eine schwere Krankheit die wir gerade so überleben beispielsweise, damit wir den Mut bekommen uns auf das zu besinnen was wir lieben - und dem was wir lieben unser Leben zu widmen. So war es auch für Tomo Thompson.

 

Frage nicht, was die Welt braucht. 

Frage dich selbst, was dich lebendig macht, 

und gehe und tue das.

Denn was die Welt braucht, 

das sind Leute, die lebendig geworden sind.

 

Diese Worte von Howard Thurman beschreiben das was Tomo Thompson nach einer schweren Erkrankung für sich entdeckt hat.

 

Er hat seine Liebe zur Natur zu seinem Beruf gemacht.

 

Tomo hat sich gefragt, wie Leute einen Wert darin sehen können Natur zu erhalten, wenn sie keine Beziehung zu Natur haben. Er kennt die Wirkung, die Natur auf ihn und auf jeden hat, der sich ihr aussetzt. Heute geht er mit Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und alten Leuten in die Natur und läßt sie teilhaben an der Beziehung, die er zu Natur hat. Und das auf ganz einfache bodenständige Art und Weise. Kein lifestyle Konzept mit vielen Produkten, die dich glücklich machen sollen. Sondern einfach direkte ehrliche Begegnung mit der Natur.

 

"Do what you can where you are with what you have" ist dabei sein Motto.

 

Leute, die in ihrem Leben etwas finden, was sie auf einfache und klare Weise mit dem Leben verbindet, sind für mich immer große Vorbilder.

 

Wer mehr dazu sehen möchte: http://thepathlesstravelled.co.uk

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload