Die schönere Welt, die unser Herz kennt, ist möglich - von Charles Eisenstein

11.04.2018

Charles Eisenstein ist für mich persönlich einer der größten Denker und Forscher unserer Zeit. Ich kenne niemanden, der sich die Welt und unsere Existenz als Menschen gründlicher durch gedacht und durch gespürt hat als Charles Eisenstein.

 

Dabei ist er immer damit befaßt aufzuzeigen was unsere wahren Bedürfnisse sind. Diese Bedürfnisse haben sich nie geändert - aber in unserer Zivilisation hat sich unser Leben so entwickelt hat, daß unseren wahren Bedürfnisse immer weniger erfüllt werden. Gleichzeitig geht die Art und Weise wie wir unsere Bedürfnisse derzeit erfüllen immer auf Kosten anderer.

 

In dem vorliegenden Buch geht es Charles Eisenstein um nichts weniger als einen neue Geschichte für die Menschheit zu finden. Eine neue Geschichte der Bedürfnisse, die uns alle verbindet - nach der wir uns grundsätzlich neu ausrichten können.

 

In der Entwicklung der Technisierung, der Spezialisierung, der Wissenschaften, und dem Blick auf alle Zusammenhänge als mechanisch ist viel Trennung entstanden. Trennung von der Natur, Trennung von unseren Mitmenschen, Trennung von unseren ureigenen Bedürfnissen. 

 

Charles Eisenstein schlägt einen neuen Weg vor. Einen Weg, der eigentlich nicht neu ist, sondern älter als unsere Zivilisation. Ein Weg, der zurückgeht darauf unseren Planeten und das ganze Universum wieder als Lebewesen zu begreifen, mit dem wir eng verbunden sind. Auf dem wir unsere wahren Bedürfnisse nur erfüllen können wenn wir mit den Bedürfnissen des Planeten in Beziehung gehen.

 

Das Buch hat eine unglaubliche Dichte und hat auf jeden Fall die Kraft mein Weltbild ganz grundsätzlich in eine sehr gesunde Richtung des Zusammenlebens zu erweitern. Angefangen vom Zusammenleben mit dem Planeten bis hin zum Zusammenleben mit mir selber.

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload