"Das große Werk deines Lebens" von Stephen Cope

18.12.2017

Das große Werk deines Lebens nimmt sich einen sehr schönen Ausschnitt der menschlichen Sinnsuche und findet darauf sehr stimmige Antworten.

 

In Stephen Copes Buch geht es um die Suche nach der eigenen Berufung und wie man sie erkennt. Dabei verbindet Stephen Cope auf sehr anschauliche und spannende Art und Weise die Weisheiten der Bhagavad Gita und Biografien von bekannten Leuten, die ihre Berufung im Leben gefunden haben.

 

Mithilfe der Biografien entblättert Stephen Cope Stück für Stück was dazu gehört, seine Berufung zu finden - wie man sie erkennt, und wie zufällig oft die Wege sind, die uns mit unserer Berufung in Verbindung bringen.

 

In den meisten Biografien ist den Leuten die Berufung nicht mit dem Silberlöffel gereicht worden - es geht dem Finden des Sinns fast immer eine Sinnsuche voraus.

 

Doch alle Berufungen verbinden gemeinsame Muster.

 

Stephen Cope arbeitet wie ein Bildhauer anhand der Biografien heraus was eine Berufung auszeichnet - und wie uns das Finden unserer Berufung auf einen Pfad der lebenslangen Übung bringt. Diese lebenslange Übung in einer Sache führt zur Meisterschaft. In einer Mischung aus Hingabe, Vertrauen und Geduld.  In der Tiefe ist die Berufung die Beziehung zu einer Tätigkeit, die uns mit uns und der Welt in einen Flow kommen läßt - in der wir versinken können, und die wir auch machen würden, wenn wir nichts dafür bezahlt bekommen würden. 

 

Die Motivation seine Berufung zu verfolgen kommt nie aus äußeren Anreizen, sondern immer aus einem inneren Antrieb.

 

Wer immer für sich auf der Suche nach seiner Berufung ist, wird in diesem Buch wertvolle Antworten finden.

 

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload