top of page

Schwierige Situationen halten können

In diesem kurzen und griffigen Video stellt die Neurowissenschaftlerin Kelly McGonigal eine Möglichkeit vor, sich "ganz bewusst" Dingen zu stellen, nach denen wir ein starkes Verlangen haben - wie zum Beispiel Süßigkeiten, oder Zigaretten. Dinge, denen wir oft nicht widerstehen können, obwohl wir es wollen.


Das Video beschreibt Schritt für Schritt, wie man sich der Versuchung aussetzen kann, dabei ganz sich bleibt, den Fokus auf sein Körpergefühl legt und darauf vertraut, dieses Körpergefühl halten zu können, bis es sich ändert.


Surfing the urge, heißt diese Technik auf Englisch - mich bewusst einem Reiz auszusetzen, dem ich normalerweise nicht widerstehen kann.


Im Wesentlichen sind es drei Schritte der Achtsamkeit, die hier zur Anwendung kommen.


1) Achtsamkeit, um sich "zu erlauben", zu fühlen, was man fühlt, oder zu denken, was man denkt.


2) Den Fokus ganz auf die Erfahrung zu richten, statt ihr entkommen zu wollen.


Wenn ich gierig auf etwas Süßes bin - wie fühlt sich diese Gier in meinem Körper an? In diesem Moment? Dabei kann ich den Atem als Fokus nutzen, um mich zu stabilisieren. Und ich warte, bis sich mein Körpergefühl wieder verändert.


3) Ich weite meine Aufmerksamkeit wieder aus und nutze die erste Möglichkeit, mich wieder mit dem zu verbinden, was ich gerade gemacht habe, als das Verlangen über mich gekommen ist.


Die Erfahrung, die ich in dieser Übung wiederhole, ist, dass ich auf einen starken inneren Drang nicht reagieren "muss". Ich kann die Situation halten und das Gefühl geht vorbei.


In diesem sehr pragmatischen Video gibt es noch einige klare, ergänzende Informationen zu diesem Vorgang und einen kleinen Ausflug, wie ich nach demselben Prinzip auch mit inneren Ängsten umgehen kann, die mich davon abhalten, Dinge zu machen, die ich machen will.





312 Ansichten

Comments


Click "Preview" in your Editor to see how it works.

bottom of page