top of page

Über das Gefühl von Ehrfurcht und Staunen

Dieser wunderbare Podcast widmet sich der Erforschung eines Gefühls, das wir alle kennen, aber dessen wir uns nur selten bewusst wird. Ein Gefühl von Ehrfurcht und Staunen.


Was dieses Gefühl ausmacht, ist gar nicht so leicht zu beschreiben. In der Essenz hat es etwas damit zu tun, dass wir Momente erleben, in denen wir uns klein fühlen, verbunden mit etwas Größerem, dessen Teil wir sind.


Rangan Scattergee und Dacher Keltner erforschen in diesem Podcast, wo uns Erfahrungen von Ehrfurcht und Staunen in unserem Leben begegnen und es ist schön, welche Erinnerungen an solche Erfahrungen in mir aufgetaucht sind, während ich zugehört habe.


Mit diesem Gefühl der Ehrfurcht und des Staunens verbinden sich alle Momente in unserem Leben, die uns heilig sind. Geburt und Tod sind sicher die existentiellsten. Ehrfurcht und Staunen erleben wir aber auch in Naturerfahrungen, durch Kunstwerke und durch Musik. Teil eines Chors zu sein oder zusammen mit anderen Musik erleben in Konzerten, beim Tanzen. Teil einer Menge zu sein, die im Sport ein gemeinsames Erlebnis teilt, in riesigen Stadien, in denen alle den Fokus auf eine Sache haben und ein Gefühl teilen.


Das Schöne an diesen Erfahrungen von Ehrfurcht und Staunen ist, dass sie uns aus unserem individualistischen, oft getrennten Ego herausbringen und in Verbindung mit etwas bringen, das eine Einheitserfahrung über uns hinaus ermöglicht. In diesen Momenten fühlen wir uns sicher, verbunden und zugehörig.


Durch die Beleuchtung so vieler Aspekte von Ehrfurcht und Staunen in dem Podcast möchte ich in der nächsten Zeit ganz bewusst meine Antennen ausfahren, um solche Momente in meinem Leben bewusster wahrzunehmen.




97 Ansichten

Bình luận


Click "Preview" in your Editor to see how it works.

bottom of page